Leben in Bayreuth

 

Studieren in Bayreuth bedeutet mehr als ein Leben zwischen Hörsaal und Bibliothek. Im Folgenden berichten unsere Studierenden über die Besonderheiten der Wagnerstadt Bayreuth, die Wohnsituation und die Möglichkeiten der Freizeitgestaltung.

Bayreuth ist keine Großstadt. Aber das ist auch gut so, denn das Leben in der 800 Jahre alten Stadt im Herzen Europas bietet viele Vorteile für die Studierenden sowie hervorragende Lebens- und Studienbedingungen.

Häufig wird man zunächst durch die Medien auf Bayreuth aufmerksam. Denn Bayreuths wohl bekanntester Bürger, Richard Wagner, ist der Grund dafür, warum Bayreuth in der europäischen und internationalen Opernwelt ein besonderes Ansehen genießt.

Doch in Bayreuth nehmen gerade Studierende mit einem Bevölkerungsanteil von mehr als 10% einen hohen Stellenwert ein. Durch viele Angebote in den Bereichen Sport, Unterhaltung, Leben und Kultur lässt sich das studentische Leben abwechslungsreich gestalten. Denn auch außerhalb der - für jeden interessanten - Festspielsaison, ist Bayreuth voller Leben.

Bayreuth bietet Studierenden die Möglichkeit, schön und preiswert zu wohnen, sei es privat oder in einem der Studentenwohnheime.    

 

Das Bayreuther Stadtbild ist voller Geschichte. Angefangen vom Markgräflichen Opernhaus und der Eremitage, beides zwei Lieblingsprojekte der Markgräfin Wilhelmine (1709 - 1758), über das Alte und das Neue Schloss bis hin zum Festspielhaus oder der Villa Wahnfried (dem Wohnhaus Richard Wagners), trifft man immer wieder auf die typische Sandsteinarchitektur, die Bayreuth prägt. Zudem existiert ein vielfältiges Kulturprogramm Eine große Anzahl von Museen, Theatern und weiteren Kultureinrichtungen zeugen davon.

 

In verschiedensten Clubs und Diskotheken findet der Bayreuther Student jegliche Musikrichtungen, kann in Restaurants zu sehr studentenfreundlichen Preisen essen gehen und die Vielfalt zwischen gutbürgerlicher und gehobener Küche genießen - die Unterhaltung kommt in jedem Fall nicht zu kurz.

 

Sportlich können sich alle Studierenden in Bayreuth voll austoben. Mit einem mehr als breitgefächerten Unisportangebot sowie Vereinen abseits der Universität, warten auf den Sportbegeisterten unterschiedlichste Möglichkeiten, um sich vom Lernstress zu erholen.

 

Bayreuth bietet, vor allem im Vergleich zu Großstädten, viele Vorzüge für jeden Studierenden. So sind alle universitären Veranstaltungen sowohl leicht mit dem Fahrrad, als auch zu Fuß zu erreichen. Gerade die geographische Nähe des Campus zur Stadt sorgt in Bayreuth für kurze Wege und eine echte Zeitersparnis – nicht nur auf dem Campus. 

Besonders im Winter lädt zudem das nahegelegene Fichtelgebirge Wintersportler zu kurzen Skitrips ein und bietet auch für Rodelfans eine ideale Gelegenheit, den Winter aktiv zu genießen.

Im Sommer ist die fränkische Schweiz immer einen Ausflug wert. Ob Fahrradtouren, Wanderungen oder eine Kanufahrt auf der Wiesent - die Erkundung der Umgebung lohnt sich.

Die geographische Lage Bayreuths stellt einen weiteren Vorteil dar. Denn mühelos können Studierende Nürnberg und München erreichen oder gar einen Kurztrip nach Prag unternehmen.

 

 

 

Universität Bayreuth -